Pferdesprache

Das freundliche Shetlandpony

Das freundliche Shetlandpony

Auf diesem Bild siehst Du ein freundliches, aufmerksames Shetlandpony. Das erkennst Du vor allem an den nach vorne gestellten Ohren und an seinem wachen Blick.

Dieses Shetty lädt Dich ein, über seine Nase zu streicheln.



Das dösende Shetlandpony

Das dösende Shetlandpony

Hier siehst Du das selbe Shetty dösend. Die Augen sind halb geschlossen und die Ohren sind seitlich gestellt.

Wenn Du an dieses Shetty herangehst, musst Du Dich bemerkbar machen, indem Du es ansprichst. Es könnte sonst sein, dass es sich vor Dir erschrickt, weil es Dich zu spät wahr nimmt.



Das Shetty mit angelegte Ohren

Das Shetty mit angelegte Ohren

Dieses Shetty hat seine Ohren nach hinten gestellt und an den Körper angelegt. Es sagt Dir damit: "Komm' mir ja nicht zu nahe!"

Um diese Shetty solltest Du lieber einen großen Bogen machen.



Das gähnende Shetty

Das gähnende Shetty

Auch Shetty gähnen, genauso wie Du selber auch. Da Maul wird dabei weit aufgerissen, die Augen sind geschlossen und die Ohren stehen freundlich nach vorne.



Das wiehernde Shetlandpony

Das wiehernde Shetlandpony

Beim Wiehern sind die Nüstern (Nasenlöcher) weit gebläht und das Maul ist leicht geöffnet.



Das sich ergebende Shetty(fohlen)

Das sich ergebende Shetty(fohlen)

Jüngere Shetlandponys zeigen ihren älteren Kameraden, dass sie noch jung und unerfahren sind, durch das sogenannte "Unterlegenheitskauen". Dabei öffnet das Shetty sein Maul und kaut quasi in die Luft. Gegenüber einem Menschen wird dieses Kauen nicht gezeigt.